Gemeinde Öhningen

Öffentliche Bekanntmachungen

Öffentliche Bekanntmachung der geänderten Benutzungs- und Entgeltordnung für die Insanspruchnahme der Kindergärten

Der Gemeinderat hat die Änderung der Benutzungs- und Entgeltordnung der Gemeinde Öhningen für die Inanspruchnahme der Kindergärten der Gemeinde in Öhningen, Schienen und Wangen (Kindergartenordnung) am 28.07.2020 beschlossen.

Den Text der öffentlichen Bekanntmachung entnehmen Sie bitte dem Anhang.

Die gesamte Kindergartenordnung können Sie auf dieser Homepage unter der Rubrik Ortsrecht einsehen bzw. herunterladen.


Aktuelles

AUFHEBUNG des Trinkwassergießverbotes

Trinkwassergießverbot vom 31.07.2020 mit sofortiger Wirkung aufgehoben

Gewerbeamt geschlossen!!

In der Zeit vom 03. August bis einschließlich 25. August 2020 bleibt das Gewerbeamt wegen Urlaubs geschlossen!!

Wir bitten die Einwohnerschaft um Verständnis.

Ihre Gemeindeverwaltung

 

Mobilfunkmast in der Bernhardsgasse in Wangen

Information: Mobilfunkmast in der Bernhardsgasse in Wangen

In der Bernhardsgasse in Wangen wurde von der Deutschen Telekom ein Mobilfunkmast für die Versorgung mit 4G (LTE) gestellt. Der Mast  soll lediglich temporär genutzt werden, bis der Mast am Schweizer Seeufer auf 4G-Technologie aufgerüstet worden ist. Sobald dies der Fall ist, soll der Sender in der Schweiz die 4G-Versorgung der Hinteren Höri übernehmen und der Mast in Wangen wieder abgebaut werden.

Ihre Gemeindeverwaltung

Abkochanordnung in Wangen wird aufgehoben

Abkochanordnung in Wangen wird aufgehoben

Nachdem die Probleme bei der Wasserversorgung in Wangen behoben wurden und der Tiefbrunnen wieder zur Verfügung steht, wurden unverzüglich Wasserproben entnommen. Die vorläufigen Probeergebnisse sind nicht zu beanstanden, so dass in Absprache mit dem Gesundheitsamt, die Abkochanordnung aufgehoben werden kann. Die offizielle Aufhebung der Anordnung wird den Bewohner/innen des Ortsteils Wangen mit der Höri-Woche am 24.07.2020 zugestellt.

Da auch während der Notversorgung, bei mehrfachen Wasserproben, eine einwandfreie   Trinkwasserqualität festgestellt wurde, bestand zu keiner Zeit eine Gefahr. Trotz alledem war die vorsorgliche Abkochordnung notwendig, um eine mögliche Gefährdung auszuschließen.

Wir entschuldigen uns nochmals für die entstanden Unannehmlichkeiten und danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Öhningen, den 23.07.2020

Andreas Schmid

Bürgermeister

 

 

Probleme bei der Wasserversorgung in Wangen

Probleme bei der Wasserversorgung  in Wangen

Beim Tiefbrunnen in Wangen ist am Donnerstag, den 16.07.2020 die Förderpumpe ausgefallen. Die vorgehaltene Ersatzpumpe konnte aufgrund eines Defektes nicht sofort eingebaut werden.

Durch den Ausfall des Tiefbrunnens konnten rd. 150 cbm Trinkwasser nicht zur Verfügung gestellt werden. Dies entspricht in etwa 40 % der üblicherweise zur Verfügung stehenden Wassermenge.

Um die Wasserversorgung sicherzustellen haben wir deshalb mit einem Tanklaster Wasser aus Öhningen, Schienen und Gaienhofen in den Hochbehälter, über die Desinfektions- und Aufbereitungsanlage, eingespeist. Die Wasserversorgung des Ortsteils Wangen konnte somit sichergestellt werden. 

Um für weitere Störfälle gerüstet zu sein und um genügend Wasserreserven aufzubauen, haben wir am Freitag, den 17.07.2020,  das Technische Hilfswerk (THW) um Unterstützung gebeten.

Das THW hat eine mobile Wasseraufbereitungsanlage aufgebaut, die am Samstagabend in Betrieb gehen konnte. Bereits am Montagmorgen waren die Hochbehälter wieder komplett gefüllt, so dass die Wasseraufbereitung gedrosselt werden konnte.  Am Dienstag wurde die reparierte Pumpe in den Tiefbrunnen eingebracht, so dass wieder die notwendige Wassermenge zur Verfügung steht. Das THW konnte am Mittwoch die Aufbereitungsanlage abbauen und seinen Einsatz beenden.

Während des gesamten Notbetriebs war die Wasserversorgung des Ortsteils Wangen gesichert. Alle, bis zum Redaktionsschluss der Höri-Woche, vorliegenden Wasserproben ergaben, dass das Trinkwasser keine Verunreinigungen  bzw. Verkeimungen aufwies. Die, auf Anweisung des Gesundheitsamtes,  vorsorglich erlassene Abkochanordnung  kann jedoch erst aufgehoben werden, wenn die Ergebnisse einer abschließenden Beprobung, nach Einspeisung des Wassers aus dem Tiefbrunnens, vorliegen. Dieses Probeergebnis lag bis zum Redaktionsschluss noch nicht vor. Die Einwohner/innen von Wangen werden deshalb in einer separaten Mitteilung schnellstmöglich unterrichtet.

Wir bitten Sie, die Einschränkungen und entstanden Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bedanken uns für das aufgebrachte Verständnis.

Ein besonderer Dank  gilt allen, die dazu beigetragen haben das Problem so schnell in den Griff zu bekommen und die rund um die Uhr für uns im Einsatz waren.

Vor allem bedanken wir uns bei folgenden Personen und Institutionen:

Technisches Hilfswerk (THW), Firma Nägele, Firma Dietrich, Metzgerei Engler, Böhler Hörimarkt, Getränke Schmid, OMIRA GmbH, Gemeinde Gaienhofen, Firma Hydro-Elektrik, Firma KSB, Familie Bohner, Baumpflege Schmidt, Fima Moll, Mobilkran, Wassermeister Stefan Rieker, „Alt“-Wasser-meister Ulrich Wieland und dem gesamten Bauhofteam

Öhningen, 23.07.2020

Andreas Schmid,
Bürgermeister

Absichtserklärung zur Entwicklung des Augustiner Chorherrenstifts unterzeichnet

Das Land Baden-Württemberg, die Erzdiözese Freiburg, die katholische Kirchengemeinde Höri und die Gemeinde Öhningen werden gemeinsam das ehemalige Augustinerchorherrenstift in Öhningen entwickeln.

Das haben sie in einer Absichtserklärung festgelegt. Ziel der unterzeichneten Vereinbarung ist es, das historische Ensemble langfristig zu erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. „Wir wollen das wertvolle kulturhistorische Bauwerk aus seinem Dornröschenschlaf wecken, es erhalten und erlebbar machen“, sagte Finanzministerin Edith Sitzmann anlässlich der Unterzeichnung in Freiburg.

Die Absichtserklärung bezieht sich auf die drei Gebäude des Südflügels mit der Propstei, dem Pfarrhaus und dem Stammhaus. Das Propsteigebäude ist im Eigentum der Gemeinde Öhningen. Das Stammhaus, das Pfarrhaus und die Kirche sind bestrittenes Eigentum zwischen der Kirche und dem Land. Aufgrund der offenen Eigentumsverhältnisse sind zunächst komplexe Rechtsfragen zu klären, anschließend wird ein gemeinsames Bewirtschaftungskonzept verwirklicht.

Die heutige Vertragsunterzeichnung könnte man fast einen historischen Tag für Öhningen nennen. Historisch deshalb, weil heute eine wichtige Grundlage für die Zukunft der Gemeinde Öhningen und der Kirchengemeinde Höri gelegt wird. Und historisch auch deshalb, weil zwischen Land, Gemeinde und Kirche ein neuer Weg der Zusammenarbeit eingeschlagen werden soll, welcher eine sachgerechte, rechtskonforme und nachhaltige Gestaltung der Immobilien zum Ziel hat“, so Generalvikar Dr. Axel Mehlmann für die Erzdiözese Freiburg.

Pfarrer Stefan Hutterer von der Kirchengemeinde Höri erklärte: „Es geht ums große Ganze! Da ist es sehr erfreulich, dass sich die verschiedenen Nutzer und Eigentümer des Objektes gegenseitig versprechen, gemeinsam eine von allen mitgetragene Lösung für die künftige Nutzung der ehemaligen Klosteranlage zu finden und zu realisieren. Ich bin sehr dankbar, dass es zu diesem Schritt von Seiten des Landes Baden-Württemberg, der Gemeinde Öhningen, des Erzbistums Freiburg und der katholischen Kirchengemeinde Höri kommt und verspreche mir sehr viel von diesem zugesagten und bestätigten Miteinander.“

„Mit der Sanierung und dem Umbau des gemeindlichen Teils am Augustiner-Chorherrenstift ist die Gemeinde einen Schritt vorangegangen. Immer mit der Hoffnung, dass in Zukunft eine gesamthafte Nutzung des Gebäudekomplexes möglich wird. Gemeinsam mit Kirche und Land scheint dies nun möglich zu sein. Darüber freue ich mich sehr und hoffe, dass wir nun eine Lösung finden, die dem Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung gerecht wird“, so Andreas Schmid, Bürgermeister der Gemeinde Öhningen.

Aktuelle Öffnungszeiten / Rathaus Öhningen

Öffnungszeiten des Rathauses

 

Seit Montag, 27.04.2020, ist das Rathaus und die Tourist-Information Öhningen bis auf Weiteres

vormittags von 08.00 - 12.00 Uhr und am Donnerstagnachmittag von 14.00 bis 18.30 Uhr wieder geöffnet.

Wir bitten Sie dennoch um vorherige Terminabsprache und begrüßen es, wenn Sie während eines Termins bei uns einen Mundschutz tragen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihre Gemeindeverwaltung

Wohnraum gesucht

Wohnraum gesucht

Die Gemeinde Öhningen sucht weiterhin dringend Wohnraum. Vorgesehen ist die Belegung mit Personen welche der Gemeinde zur Unterbringung zugewiesen sind. Als Mieter der Wohnung würde die Gemeinde Öhningen auftreten, so dass diese auch als Ansprechpartner des Vermieters zur Verfügung steht. Besonders gesucht sind kleinere und mittelgroße Wohnungen in allen Ortsteilen, deren Miete in vertretbarem Rahmen liegt. Sofern sie in Frage kommenden Wohnraum anbieten können, freuen wir uns sehr über eine diesbezügliche Mitteilung unter 07735/819-0 oder gemeindeverwaltung(at)oehningen.de. Gerne stehen wir auch für Gespräche zur Entwicklung von Wohnraum zur Verfügung.

Ihr Bürgermeisteramt

Kleine 1 - 2 Zimmerwohnung gesucht

Kleine 1-2 Zimmerwohnung gesucht

Ein Mitarbeiter der Gemeinde Öhningen sucht eine günstige 1-2 Zimmerwohnung im Ortsteil Öhningen. Sollten Sie Wohnraum zur Verfügung stellen können, stellen wir gerne den Kontakt her. Wir würden uns sehr freuen. Wenden sie sich in dem Fall gerne an Herrn Hirt (07735/819-14; bauamt(at)oehningen.de).

Ihre Gemeindeverwaltung

Strandbad in Öhningen ist seit 20.06.2020 geöffnet

Am Samstag, den 20.06.2020 öffnen wir das Strandbad in Öhningen offiziell für den Badebetrieb.

Um Ihre Sicherheit zu gewährleisten und die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus zu minimieren, dürfen maximal 800 Badegäste gleichzeitig das Strandbad besuchen. Darüber hinaus  gelten strenge Hygienevorschriften.

Beim Betreten und Verlassen des Bades, insbesondere im Kassenbereich, bei der Nutzung der Sanitäranlagen sowie im Kioskbereich, gilt für alle Badegäste eine Maskenpflicht. Entsprechende Hinweise zu den Hygienemaßnahmen hängen aus und sind zu beachten. Jeder Badegast muss sich während seines Aufenthaltes mit Name, Vorname, Adresse und Telefonnummer registrieren. Die erhobenen Daten werden vier Wochen nach der Erhebung gelöscht.

Entsprechend dem Beschluss des Gemeinderates vom 16.06.2020 werden in  diesem Jahr keine Saisonkarten für Familien verkauft. Einwohner mit Hauptwohnsitz in Öhningen können, direkt im Strandbad, Saisonkarten für Erwachsene (10 €) und Kinder (4 €) erwerben. Zum Erwerb benötigen Sie ein gültiges Ausweisdokument. Bei Überschreiten der maximalen Anzahl von zulässigen Badegästen besteht für Inhaber von Saisonkarten kein Anspruch auf Einlass.

Im  Strandbad Wangen starten wir baldmöglichst mit dem Badebetrieb. Über den genauen Eröffnungstermin werden wir Sie informieren. Bis dahin dürfen Sie die Uferanlagen gerne benutzen und sich im See erfrischen.

Andreas Schmid

Bürgermeister

Die Spielplätze sind wieder geöffnet!

Seit dem 06.05.2020 dürfen die Kinderspielplätze der Gemeinde wieder genutzt werden. Am 19.05.2020 wurde der neue Spielplatz im Neubaugebiet "Alter Garten" durch den TÜV abgenommen. Auch dieser Spielplatz ist nun geöffnet.

Die gemeinsamen Empfehlungen zur Nutzung der Kinderspielplätze entnehmen Sie bitte dem Anhang:

Lockerungen beim Breitensport; hier u.a.: Nutzung der Sportboothäfen

Breitensport und körpernahe Dienstleistungen

Ab dem 11. Mai gelten weitere Lockerungen: So können Sonnenstudios und zusätzlich zu den Friseuren weitere körpernahe Dienstleistungen wieder öffnen (Massage-, Kosmetik-, Nagel- und Tattoo-/Piercingstudios), Sportanlagen im Freien für Sportarten ohne Körperkontakt (etwa Tennis- oder Golfplätze), Anlagen im Freien für Sport mit Tieren (z.B. Reitanlagen, Hundeschulen), Spielhallen und vergleichbare Vergnügungsstätten, Fahr- und Flugschulen, Sportboothäfen, Häfen und Flugsportplätze. Die Öffnungen unterliegen jeweils strengen Hygieneauflagen.

Diese und weitere Informationen können Sie unter nachfolgendem Link einsehen bzw. herunterladen

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/kabinett-beschliesst-weitere-lockerungen-der-corona-verordnung/


Stellenanzeigen

Stellenausschreibungen Bauhof Öhningen

Die Gemeinde Öhningen sucht für ihren Wasserversorgungsbetrieb und ihren Bauhof baldmöglichst

zwei Mitarbeiter (m/w/d).

Der Aufgabenbereich einer Stelle liegt schwerpunktmäßig im Bereich der Wasserversorgung. Hierfür wird vornehmlich ein Mitarbeiter (m/w/d) mit einer Berufsausbildung als Gas- und Wasserinstallateur, Heizungs- oder Elektroinstallateur bzw. einer vergleichbaren Qualifikation gesucht. Erfahrungen in der Wasserversorgung sind von Vorteil.

Der Aufgabenbereich der weiteren Stelle umfasst alle auf einem kommunalen Bauhof anfallenden Arbeiten sowie die Tätigkeiten im Rahmen des Friedhofwesens. Eine handwerkliche Berufsausbildung bzw. Qualifikation im Bereich des Garten-, Landschafts- oder Straßenbaus ist erwünscht.

Wir bieten Ihnen:

  • ein eingespieltes, erfahrenes und kompetentes Team
  • ein abwechslungsreiches Arbeitsfeld mit der Möglichkeit eigene Ideen einzubringen
  • Unbefristete Vollzeitstellen
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Bezahlung nach Tarif

Nähere Informationen und den vollständigen Ausschreibungstext finden Sie in den beiden Anhängen im Anschluss an diesen Text. Gerne senden wir Ihnen den vollständigen Ausschreibungstext auch zu.

Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis Freitag, 21.08.2020, an die Gemeinde Öhningen, Klosterplatz 1, 78337 Öhningen, gerne auch per E-Mail (sekretariat(at)oehningen.de).

Telefonische Auskünfte erhalten Sie bei der Gemeindeverwaltung Öhningen (Tel. 07735/819-15), bei unserem Bauhofleiter (07735/819-40) oder bei unserem Wassermeister (Tel. 0174/9951237).

Sachgebietsleiter (m/w/d) im Hauptamt gesucht

Die Gemeinde Öhningen hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle mit einem Beschäftigungsumfang von 100% als

Sachgebietsleiter im Hauptamt (m/w/d)

zu besetzen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung im Anhang.


Bürgerbüro

Aktuelle Öffnungszeiten / Rathaus Öhningen

Öffnungszeiten des Rathauses

 

Seit Montag, 27.04.2020, ist das Rathaus und die Tourist-Information Öhningen bis auf Weiteres

vormittags von 08.00 - 12.00 Uhr und am Donnerstagnachmittag von 14.00 bis 18.30 Uhr wieder geöffnet.

Wir bitten Sie dennoch um vorherige Terminabsprache und begrüßen es, wenn Sie während eines Termins bei uns einen Mundschutz tragen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihre Gemeindeverwaltung

Müllkalender 2020


Hauptamt

Derzeit keine Einträge


Grundbuchamt

Grundbucheinsichtsstelle in Öhningen

Für die Bearbeitung von Grundbuchangelegenheiten für die Gemarkungen Öhningen, Schienen und Wangen ist das

Amtsgericht Villingen-Schwenningen
-Grundbuchamt-
Carlo-Schmid-Str. 7/9
78050 Villingen-Schwenningen
Tel.: 07721-6811-0
Fax: 07721-681-490
poststelle(at)gbavillingen-schwenningen.justiz.bwl.de

zuständig.
 

Grundbuchauszüge können dort online beantragt werden:

Natürliche Personen:
https://www.justiz-bw.de/,Lde/Startseite/Grundbuch/Antrag+Grundbuchamt+Villingen-Schwenningen

Juristische Personen und Personengesellschaften:

https://www.justiz-bw.de/,Lde/Startseite/Grundbuch/Antrag+fuer+juristische+Personen+Grundbuchamt+Villingen-Schwenningen

 

In der Gemeinde Öhningen gibt es eine Grundbucheinsichtsstelle.  Grundbucheinsichtstelle derzeit geschlossen!

Auch hier können Sie einen Grundbuchauszug für Öhningen, Schienen oder Wangen beantragen.
Bitte wenden Sie sich hierzu an Frau Wick, Tel. 07735/819-13 oder per Mail an standesamt(at)oehningen.de (Mo., Die., Do., Fr. 08:00-12:00 Uhr, Do. abends 16.:30 -18:30 Uhr)                             
Sollten Sie nicht selbst Eigentümer sein, so sind entsprechende Vollmachten für die Ausstellung eines Grundbuchauszuges erforderlich.

In der Grundbucheinsichtsstelle können nur einfache Auskünfte erteilt werden. Zu bereits vorliegenden Anträgen beim Grundbuchamt oder Akteneinsicht können wir leider nicht weiterhelfen. Hierzu müssten Sie sich direkt an das Amtsgericht Villingen-Schwenningen -Grundbuchamt- wenden.


Bauverwaltung

Nahwärmenetz Öhningen –Situationsbericht

Der Ausbau der Nahwärmeversorgung in der Gemeinde Öhningen ist in vollem Gange. Das beauftragte Ingenieurbüro IBS aus Bietigheim-Bissingen berichtet zum derzeitigen Stand der Maßnahme wie folgt:

Nachdem der Baubeginn für den Rohrleitungsbau im Frühjahr 2019 erfolgte, schreitet der Ausbau planmäßig voran. Von der Heizzentrale in der Grundschule, in der mit einem in der ersten Jahreshälfte eingebauten Blockheizkraftwerk (BHKW) und einem Gaszusatzkessel die Wärme erzeugt wird, sind Leitungen zur Wärmeverteilung verlegt worden. Der erste Leitungsabschnitt verläuft von der Grundschule in östlicher Richtung zum FC- Vereinsheim und von dort in nördlicher Richtung entlang der Poststraße.

Die zweite Leitungstrasse wurde abzweigend von der Grundschule in Richtung Kloster und Rathaus verlegt. Diese Leitung wird sukzessive in einem zweiten Bauabschnitt ausgebaut bis zum Feuerwehrgerätehaus. Dort erfolgt der Anschluss an den Neubau einer Holzheizzentrale. Für die Holzheizung wird zurzeit die Ausschreibung vorbereitet. Im ersten Halbjahr 2020 erfolgen Bau und Inbetriebnahme. Für Interessenten entlang der geplanten Trasse des zweiten Bauabschnitts (insbes. Friedhofstraße, Breitlenring (südl. Teil)) besteht die Möglichkeit, sich noch an das Wärmenetz anzuschließen. Der erste Bauabschnitt der Wärmeleitung, welcher im Bereich des Klosterplatzes endet, geht noch in diesem Herbst in Betrieb.

Bei einem persönlichen Beratungsgespräch mit dem zuständigen Planungsbüro und der Gemeindeverwaltung, kann ein Anschluss geprüft und anschließend ein Wärmelieferangebot unterbreitet werden.

Bei Bürgern, die sich für den Anschluss an das Wärmenetz entscheiden, wird der bisherige Wärmeerzeuger durch eine Wärmeübergabestation ersetzt. Das nachfolgende Heizungssystem (Heizkörper, Fußbodenheizung, etc.) bleibt bestehen und kann weiter betrieben werden.

 

Errichtung eines Nahwärmenetzes in Öhningen

Im Laufe der kommenden Monate wird im Ortskern von Öhningen ein Nahwärmenetz errichtet werden. Neben einer Holzhackschnitzelheizanlage neben dem Feuerwehrhaus in Öhningen wird die Heizenergie über ein Blockheizkraftwerk und eine Spitzenlastanlage im Keller des Schulgebäudes bereitgestellt. Die Nahwärmetrasse verläuft vom Feuerwehrhaus über die Friedhofstraße (voraussichtlich mit Abgängen in den südlichen Breitlenring und den Birkenweg) unter Kreuzung der Kirchbergstraße über den Klosterplatz bis zur Schule. Nach Osten hin soll ein zweiter Strang bis zum mittleren Bereich der Poststraße entstehen. Neben kommunalen Einrichtungen besteht auch die Möglichkeit für private Grundstückseigentümer, deren Grundstücke an der genannten Trasse liegen, ihr Gebäude an das Nahwärmetz anzuschließen. Diese waren in der Vergangenheit diesbezüglich angeschrieben worden, so dass auch einige Eigentümer Ihr Interesse bekundet haben. Die Bauarbeiten werden in den nächsten Wochen begonnen werden.  Im Zuge der Arbeiten ist auch vorgesehen, die an der Nahwärmetrasse gelegenen Grundstücke mit einem Grundstücksteilanschluss für die Glasfaseranbindung (Telekomunikation, Internet) zu versehen.

Bis kurz vor Beginn der Arbeiten besteht noch die Möglichkeit, weitere Gebäude an das Netz anzuschließen. Sofern nicht ohnehin schon ein konkretes Beratungsgespräch vor Ort stattgefunden hat, können die betreffenden Grundstückseigentümer ihr Interesse der Gemeindeverwaltung mitteilen, damit noch geprüft werden kann, ob ein Anschluss in Betracht kommen kann. Es muss davon ausgegangen werden, dass ein späterer Anschluss mit höheren Kosten verbunden sein wird, als ein Anschluss im Zusammenhang mit der jetzt anstehenden Maßnahme.

Für etwaige Rückfragen steht Ihnen Herr Hirt (07735/819-14; bauamt(at)oehningen.de) gerne zur Verfügung.

Ihre Gemeindeverwaltung

Plan Nahwärmetrasse

 


Kunst und Kultur

Save the Dates - Höri Musiktage 2020

Festivalplan 2020

Die Veranstaltungen vom 4. und 5. Juni 2020 wurden auf Grund der aktuellen Situation abgesagt.

Höri-Musiktage


Tourismus

Öffnungszeiten Tourist-Information

Öhningen
Montag bis Freitag 8 – 12 Uhr
Montag bis Mittwoch 14 – 16 Uhr
Donnerstag 16.30 – 18.30 Uhr

Wangen mit Bürgerservice
Dienstag und Donnerstag von 10 - 12 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers: Donnerstag 18:30 bis 20 Uhr
 

 
 

 


Standesamt

Derzeit keine Einträge

Info


Öhningen
Mo. 03.08.20

Öhningen 360°

Öhningen 360 °

Tourismus

Tourismus
 
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 8 bis 12 Uhr
Montag bis Mittwoch: 14 bis 16 Uhr
Donnerstag: 16.30 bis 18.30 Uhr
Rathaus Öhningen
Gemeindeverwaltung
Klosterplatz 1, 78337 Öhningen
Telefon: 07735/819-0
Telefax: 07735/819-30
gemeindeverwaltung(at)oehningen.de